Die Renaissance handschriftlicher Briefe im digitalen Zeitalter

Kundenbindung| Andrea|18/01/2018

Andrea

Wenn Sie denken, dass die Handschrift aus der Mode gekommen ist, irren Sie sich! Wir sprechen hier von der Schreibschrift, der sogenannten „Schönschrift“, die die heutigen Schulkinder leider nicht mehr beigebracht bekommen. Doch sogar die jüngere Generation, die in der digitalen Welt aufwächst, liebt handschriftliche Dokumente.

Wie eine Studie des Reutlinger Pragma Instituts, die im Auftrag der „Initiative Schreiben“ durchgeführt wird, zeigt, findet ein Wertewandel statt. Ganze 91 Prozent der Befragten zwischen 16 und 30 Jahren sind der Ansicht, dass Handgeschriebenes einen besonderen Wert hat. Verwunderlich ist dies nicht, wenn man ein wenig tiefer in die „Psyche“ der Handschrift geht.

Wir merken uns handschriftliche Notizen besser

Das geschriebene Wort auf Blatt Papier wird von unserem Gehirn ganz anders wahrgenommen als auf einem Bildschirm in digitaler Form. Besonders diejenigen unter Ihnen, die das Zehn-Finger-System auf der Tastatur beherrschen, haben den Nachteil, dass sie viel schneller tippen können als sie denken.

Wenn Sie Aufzeichnungen machen, um sich etwas merken zu wollen, sollten Sie es auf die gute alte Art und Weise mit Stift und Block tun. Damit geben wir unserem Verstand während des Verfassens genügend Zeit, sich die Notizen auch tatsächlich zu merken. Faktisch denkt unser Gehirn mit der Bewegung der Hand beim Schreiben.

Und ein weiterer Vorteil für die grauen Zellen: Wer mit der Hand schreibt, trainiert seine Feinmotorik. Dabei werden die Regionen im Gehirn aktiviert, die für das Denken, die Sprache und Erinnerungen zuständig sind. Tatsächlich sind diese beim Tippen weniger oder gar nicht vorhanden.

Bedachte Wortwahl

Auf dem Blatt Papier gibt es keine Löschtaste. Somit müssen wir uns mehr Gedanken darüber machen, was wir aufschreiben. Während wir auf dem Computer oder Handy einfach so drauf los schießen, denken wir bei handschriftlichen Botschaften erst einmal genauer darüber nach, was wir schreiben möchten. Dies hat den schönen Nebeneffekt, dass wir uns mehr Gedanken über den Satzbau, die Rechtschreibung und Grammatik machen.

Besonders jüngere Generationen verwenden in Kurznachrichten sehr viele Abkürzungen oder Smileys. Schreiben Sie einen Brief von Hand, fällt dies weg und Sie müssen sich wieder der guten alten Sprache in vollständigen Sätzen bedienen.

Handschrift fördert die Kreativität

Wenn Sie gerade dabei sind, sich Gedanken darüber zu machen, was Sie mitteilen möchten, ohne schnell etwas einzutippen, haben Sie plötzlich wieder viel mehr Zeit und Alternativen, kreativ zu sein. Schon alleine unsere Handschrift gibt uns viele Möglichkeiten, unsere Kreativität auszudrücken. Wir können eine Botschaft oder einen Brief ohne die strengen Grenzen eines Word-Dokumentes oder eines Bildschirms gestalten.

Unsere Handschrift ist einzigartig

Mit unserer Handschrift zeigen wir nicht nur Kreativität, sondern auch Einzigartigkeit. Sie ist ein Ausdruck unserer Persönlichkeit. Handgeschriebene Worte sind wie ein Fingerabdruck. Nicht umsonst gab es früher Experten, die sich ausschließlich mit der Handschrift auseinandersetzten. So konnten diese oft genau sagen, um welche Persönlichkeit es sich handelt, wenn sie die Schrift studierten.

Heute ist es schwierig geworden, unsere Individualität und Kreativität in digitalen Nachrichten auszudrücken.

Handgeschriebene Botschaften drücken einen hohen Mehrwert aus

Sicherlich ist es schön, eine nette SMS von unserem Schatz zu erhalten. Oder eine kurze Nachricht, dass eine Freundin an uns denkt. Daran besteht kein Zweifel. Doch stellen Sie sich vor, Sie erhalten einen handgeschriebenen Liebesbrief in Büttenpapier per Post!

Die Freude beginnt bereits, wenn Sie den schweren Qualitätsumschlag aus dem Briefkasten holen, der heute fast ausschließlich mit Wurfsendungen oder Rechnungen gefüttert wird. Sie öffnen das Kuvert und nehmen einen vertrauten Duft wahr – das Parfum Ihres/Ihrer Liebsten! Der Brief wurde per Hand verfasst und die Worte sorgfältig ausgewählt. Ihr Partner hat sich sehr viel Zeit genommen und Mühen gemacht, um Ihnen diese Freude zu bereiten.

Doch es muss nicht nur der/die Angebetete/r sein, auch Geburtstagskarten per Post und mit einer handschriftlichen Notiz sind leider selten geworden. Viel zu schnell wird eine Nachricht auf der Facebook-Timeline gepostet oder eine Whatsapp-Nachricht geschickt.

Unser Gehirn stuft eine handschriftliche Botschaft automatisch als besonders wertvoll ein. Es assoziiert die verbundenen Kosten und Mühen, die sich der Versender gemacht hat. Wir fühlen uns sehr wichtig und wertgeschätzt. So prägt sich eine handgeschriebene Karte mehr in unser Unterbewusstsein ein, als es eine E-Mail mit dem exakt gleichen Inhalt tun würde.

Handschriftliche Botschaften haben Zukunftspotenzial

Sie sind also wieder im Kommen, die handschriftlichen Briefe, Karten und Mitteilungen. Nicht nur im privaten Bereich, sondern ganz besonders bei Unternehmen. Durch die Flut der digitalen Nachrichten, die uns täglich überschwemmen, ist es umso wichtiger geworden, sich abzugrenzen. Hier bieten beispielsweise handgeschriebene Dankeskarten, die einem Produkt beigelegt werden oder Geburtstagsgrüße eine großartige Möglichkeit.

Werbe-E-Mails werden heute so gut wie gar nicht mehr gelesen. Vorausgesetzt, sie schaffen es überhaupt durch die Firewalls und Spam-Filter der heutigen Technologien. Statistiken zeigen, dass lediglich zwei Prozent dieser E-Mails gelesen werden. Versenden Sie jedoch hochwertige Briefe und Karten in Handschrift und guter Qualität, können Sie eine Rücklaufquote von 10 bis 40 Prozent erwarten!

Sie mögen sich nun denken, das klingt gut, doch wie soll es jemand schaffen, Hunderte oder gar Tausende von handschriftlichen Briefen zu erstellen? Hier können Ihnen die freundlichen Handschriftenroboter von Pensaki helfen, die das Schreiben sehr gerne für Sie übernehmen. Die Roboter arbeiten mit echten Füllfederhaltern und bringen präzise, gleichmäßig und fehlerfrei Ihre Botschaften aufs Papier. Sie müssen online lediglich das Briefpapier oder die Karte und die Handschrift auswählen. Dann übermitteln Sie den Text und wir erledigen den Rest für Sie!