Dank Digitalisierung belebt die Handschrift den Briefkasten

30/09/2019| Kundenakquise|Andrea Andrea

Andrea

Wenn Sie nach der Arbeit nach Hause kommen und Ihren Briefkasten öffnen, finden Sie hauptsächlich maschinell erstellte Rechnungen und billige, unpersönliche Postwurfsendungen. Mal ehrlich, wie viel Aufmerksamkeit widmen Sie dieser Art von Massenwerbung? Richtig, vieles landet ungelesen im Abfalleimer und wird eher als lästig empfunden. Es sei denn, Sie sehen einen gewissen Mehrwert in den Nachrichten.

Stellen Sie sich vor, Sie finden ein Briefkuvert, auf dem Ihre Adresse und Ihr voller Name handschriftlich versehen wurden. Dieses Kuvert hat sofort Ihre Aufmerksamkeit erregt und Sie sind neugierig geworden, wer Ihnen eine handschriftliche Nachricht per Post schickt.

Handgeschriebene Briefe mit Kuverts 1.000 (400x400)Wegen diesem Überraschungseffekt hat das klassische offline Direktmarketing wieder ein großes Potenzial im digitalen Zeitalter. E-Mail-Nachrichten schaffen es dank Spamfilter entweder gar nicht in den Posteingang des Empfängers oder werden nicht gelesen. Personalisierte, per Hand verfasste Botschaften hingegen sorgen für eine höhere Rücklaufquote und einer Öffnungsrate von bis zu 90 Prozent!

Selbstverständlich heißt dies nicht, dass das digitale Marketing nicht mehr funktioniert. Besonders die Neukundengewinnung auf den sozialen Medien wie Facebook ist heute nach wie vor wichtig. Doch wenn Sie handschriftliche Botschaften zur Kundenbindung und als besondere Aktion verwenden, können Sie sowohl neue Kunden gewinnen als auch die Kundenbindung erheblich verbessern.

Desensibilisierung durch digitale Dauerberieselung

Soziale Netzwerke bieten nicht nur für große Betriebe und Marken eine wertvolle Werbeplattform, sondern vor allem auch für kleine und mittlere Unternehmen. Was allerdings auch bedeutet, dass die Anzahl von Werbern immer höher wird und es zu einer digitalen Dauerberieselung der potenziellen Kunden kommt. Dies führt zu einer Übersättigung, sodass Online-Werbung vermehrt durch Werbeblocker und andere Mittel ausgeblendet werden.

Das Gleiche gilt für Werbe-E-Mails. Inzwischen geht man davon aus, dass bis zu 92 Prozent der E-Mail-Nachrichten, die Werbung beinhalten, überhaupt nicht geöffnet werden. Zudem sind Spamfilter und Blocksoftware so gut geworden, dass diese den Posteingang des Empfängers überhaupt nicht erreichen. Während Sie vor ein paar Jahren durch Marketingtools den Erfolg Ihrer E-Mail-Kampagne analysieren konnten, kämpften Sie heute damit, dass die Nachrichten entweder nicht übermittelt oder gar nicht erst geöffnet werden. Die damit einhergehende sinkende Conversion-Rate ist Beleg für die zunehmend geringere Effektivität von Online-Werbung. Diese Entwicklung wirft die Frage auf, wie Sie es schaffen, die Aufmerksamkeit der Zielgruppe wiedergewinnen zu können.

Warum stechen handgeschriebene Briefe immer hervor?

Eine kanadische Studie im Auftrag der Canada Post hat die Reaktion der Empfänger von Printmailings untersucht. Dabei wurde festgestellt, dass selbst normale Briefwerbung öfter geöffnet und gelesen wurde als im Vergleich dazu Werbe-E-Mails. War die Offline-Werbung zudem noch attraktiv gestaltet, war die Öffnungsrate gleich um ein Vielfaches höher. Verfolgt wurde bei dieser Studie zudem auch die Reaktion auf den Inhalt. Tatsächlich haben 64 Prozent der Empfänger im Anschluss die Webseite des Absenders besucht und 47 Prozent besuchten das Geschäft des Unternehmens.

Überraschenderweise kam die Studie der Canada Post zudem zu dem Ergebnis, dass die postalische Werbung nicht nur oft gelesen wird, sondern in vielen Fällen sogar gerne. Besonders ist dies der Fall für jede Art von handschriftlicher Kommunikation wie persönliche Einladungen, Briefe in handschriftlicher Schreibschrift und Grußkarten.

Handgeschriebene Dankeskarten mit bis zu 400 ZeichenDoch wie, werden Sie sich fragen, sollen Sie Werbekampagnen durchführen, die handschriftlich verfasst sind, jedoch mit einer Auflage von mehreren Hunderten oder gar Tausenden Botschaften? Vorab sollten Sie den Anlass identifizieren und Ihre Zielgruppe. Denn nur wenn das Mailing für den Empfänger relevant ist, kann es auch sein Potenzial entfalten. Halten Sie es zu generisch, wird der Erfolg nicht viel besser sein als beim E-Mail-Marketing. Solche besonderen Anlässe können Kundengeburtstage sein, ein Firmenjubiläum, Dankesschreiben und vieles mehr. Und da Sie selbstverständlich nicht eigenhändig alle Briefe schreiben können oder die Beauftragung eines Schreibbüros im Zweifel sehr kostspielig ist, sind die freundlichen Handschriftenroboter von Pensaki genau das Richtige für Sie.

Eine Studie von Paperblanks ergab, dass sich 80 Prozent der Deutschen über eine handschriftliche Nachricht in ihrem Briefkasten freuen. Sie müssen lediglich die Karten oder das Briefpapier online in unserem Showroom auszuwählen, eine Roboterhandschrift festlegen und die Botschaft übermitteln. Wir kümmern uns um den Rest.

Mit Pensaki können Sie einer für den Empfänger relevanten Nachricht eine sehr persönliche Note zu geben, womit Sie ihm besondere Wertschätzung zeigen. Der britische Marketingexperte Rory Sutherland spricht beim Marketing mit handschriftlichen Botschaften von „costly signaling“. Damit zeigt man dem Kunden, dass man ihm aufrichtig dankbar ist und ihn sehr wertschätzt. Und handschriftliche Botschaften wirken sogar doppelt: Neben der besonderen Anerkennung für den Auftraggeber drücken Sie zudem Ihre eigene Individualität als Marke oder Unternehmen aus. Damit verankern Sie sich nicht nur in den Emotionen des Kunden, sondern auch im Gedächtnis.

Ihre Nachricht wird mit größter Wahrscheinlichkeit auch gelesen und es findet eine wichtige Interaktion statt. Die Rücklaufquoten von handschriftlichen Botschaften bei der Neukundengewinnung liegen zwischen 10 und 40 Prozent, wenn die Erfolgsfaktoren berücksichtigt werden. Bei Stammkunden bewirken Sie noch viel bessere Werte.

Unsere freundlichen Handschriftenroboter machen zudem keine Fehler, werden niemals müde, womit die Schrift immer gleichmäßig und leserlich bleibt und sie können auch sehr hohe Auflagen bewältigen. Sie schreiben mit einem echten Füller und Tinte, sodass das Ergebnis äußerst authentisch wirkt. Sie können sich das nicht vorstellen? Fordern Sie ein kostenloses Musterexemplar an, um sich zu überzeugen!