So funktioniert PENSAKI - Bestellung

1. Bestellung

- Standard -

Alle Standardformate (ab 5 Stück) gehen ohne Freigabemuster auf Basis des definierten Standardformats (Format, Handschrift und Textmenge) direkt in die Produktion.

Vorgehensweise
So funktioniert PENSAKI Freigabemuster

2. Freigabemuster

- Optional -

Bei Individualformaten (ab 250 Stück) erhalten Sie vor Produktion ein PDF-Freigabemuster. So wissen Sie genau, was wir für Sie erstellen.

Freigabemuster
So funktioniert PENSAKI - Versand

3. Versand

- Standard -

Während alle Standardformate i.d.R. innerhalb von 3 Werktagen direkt an alle Empfänger:innen gesendet werden, gibt es bei Individualformaten verschiedene Versandoptionen.

Versandinformationen

Wie lange dauert es bis zum Versand?

Alle Standardformate werden i.d.R. innerhalb von 3 Werktagen direkt postalisch an alle Empfänger:innen versendet, natürlich mit ganz normalen Briefmarken der Deutschen Post.


2. Auftragsbestätigung


3. Produktion (Beschriftung)


Weiterlesen: Versandinformationen

Individualformate versenden wir, ab dem Zeitpunkt der Freigabe, i.d.R. innerhalb von 5-7 Werktagen. Auch der Versand zu einem Wunschtermin ist möglich.


2. Auftragsbestätigung


Druck Postkarten/Briefpapier

ca. 4-5 Werktage


4. Produktion (Beschriftung)


Weiterlesen: Versandinformationen

Die Übergabe in den Versand erfolgt i.d.R. innerhalb von 5-7 Werktagen, nach der Freigabe zur Produktion.

1. Texteingabe: Serienbrief

PENSAKI - 1. Schritt PENSAKI Texteingabe
PENSAKI Texteingabe Sichern

Bei den PENSAKI Standardbriefen können Sie sofort loslegen.

Bei allen INDIVIDUALFORMATEN (ab 250 Stück) erhalten Sie eine E-Mail mit allen Zugangsdaten zu Ihrem Auftrag. Jedes der über 500 Formate hat einen individuellen Online-Editor. D.h. die Zahl an Zeilen und Zeichen pro Zeile (inkl. Leerzeichen) unterscheidet sich entsprechend.

Die Texteingabe beginnt immer mit der 2. Zeile in Ihrem Text. Die 1.Zeile mit der persönlichen Anrede übertragen Sie später gemeinsam mit den Postadressen aller Empfänger:innen (siehe 2. Datenimport).

Im Editor können Sie Ihre Texte als ENTWÜRFE speichern, indem Sie unterhalb der Texteingabe auf "WEITER" klicken. Dafür müssen alle Textzeilen gefüllt sein.

Zudem können Sie Ihren finalen Text dann auch als TEXTVORLAGE speichern, für weitere Mailings mit dem gleichen Text. Alle Texte können Sie jederzeit vor Übertragung des Auftrags noch ändern.

Wenn Sie Ihre Texte über die Anreden hinaus personalisieren möchten, können Sie dies mit Textbausteinen machen. Auch die Personalisierung ganzer Zeilen ist damit möglich. Das erfolgt über Segmente ({{segment1}}, {{segment2}}, etc.). Dazu finden Sie hier weitergehende Informationen:

Weiterlesen: Personalisierung

Aus Sicherheitsgründen werden Sie bei Inaktivität (keine Speicherung) automatisch nach 15 Minuten abgemeldet.

Beispiel: Texteingabe pro Zeile

Zeile 1: “Die Anreden werden mit den Adressen importiert.”
Zeile 2: “ich hoffe, diese Karte erreicht Sie im sommerlichen”
Zeile 3: “Berlin und erfreut Sie. Sehr häufig sind es die kleinen”
Zeile 4: “Dinge, die den meisten Platz in unseren Herzen einnehmen.”
Zeile 5: “Ihr Haritoro Pensaki”

Bei PENSAKI wird jede Zeile im Text genauso geschrieben, wie Sie diese im Editor hinterlegt haben. Es erfolgen keine Korrekturen oder Veränderungen der Absätze etc. In Abhängigkeit des gewünschten Formats (Postkarte, Briefkarte oder Brief) ist die Zahl pro Zeichen begrenzt.

2. XLS-Datenimport (Anreden+Adressen)

PENSAKI - 2. Schritt PENSAKI Datenimport

Alle Anreden und Adressen importieren Sie bequem mit der Pensaki-Importvorlage. Ihre Importvorlage erhalten Sie immer nach Eingabe des Texts, nachdem Sie den Text gesichert haben. Dann einfach oberhalb der Tabelle auf “1.Vorlage herunterladen” klicken und diese Datei abspeichern (ohne Umlaute oder Sonderzeichen).

Für die korrekte Datenvorbereitung sind Grundkenntnisse im Umgang mit Google Sheets, MS Excel, OpenOffice Calc oder Numbers zwingend erforderlich. Importiert werden Adressen, persönliche Anreden und optional weitere Textbausteine zur Personalisierung.

Weiterlesen: Datenimport

3. Inhaltliche Kontrolle (Vorschau)

3. Schritt PENSAKI Vorschau

Mit der Vorschaufunktion können Sie Ihr Mailing inhaltlich kontrollieren. Die Vorschau dient ausschliesslich der inhaltlichen Kontrolle. WIR SCHREIBEN, WAS SIE ÜBERTRAGEN.

Es ist unerheblich ob die inhaltliche Vorschau etwas links oder rechts ausgerichtet erscheint. Es geht hier alleine darum, dass Sie die Möglichkeit haben alle Inhalte zu kontrollieren. Das müssen Sie am Ende auch formal bestätigen, damit der Auftrag übertragen werden kann. Inhaltliche Korrekturen nach unserer Auftragsbestätigung sind nicht mehr möglich.

4. Zahlung & Check-Out

Aktionscode einlösen

Bei allen INDIVIDUALFORMATEN (ab 250 Stück) erhalten Sie von uns einen Aktionscode. Diesen lösen Sie am Ende in Ihrem Warenkorb ein. Dadurch wird der vereinbarte Projektumfang aktiviert, inkl. der kommerziellen Konditionen. Ohne den Aktionscode kann Ihr Auftrag nicht verarbeitet werden. In diesem Fall wird Ihr Auftrag einfach storniert, damit Sie diesen dann erneut übertragen können.

4. Schritt PENSAKI Bestellung

Wenn alle Fehler behoben wurden, am Ende einfach auf “In den Einkaufswagen legen” klicken. Sie können verschiedene Briefe bequem in Ihrem Warenkorb sammeln. Hier geht nichts verloren. Sie können auch die Arbeit unterbrechen und dann später die Bestellung abschließen.

Vorgehensweise:1. Aktionscode aktivieren* bzw. direkt2. "Zur Kasse gehen" klicken3. Rechnungsanschrift eintragen4. Zahlungsart auswählen5. Bestellung abschließen.* = nur bei Individualformaten erforderlich

Diese Zahlungsarten stehen Ihnen zur Verfügung:→ Kreditkarte→ Pay Pal→ Rechnung (Vorabüberweisung).Die Produktion startet bei Zahlungseingang.

Weiterlesen: Zahlungsarten

Nach Prüfung Ihrer Bestellung erhalten Sie Bestätigungsemail mit unserer Auftragsbestätigung. Über alle weiteren Schritte werden Sie fortlaufend per E-mail informiert, inkl. dem Hinweis zum Versandzeitpunkt.

5. Freigabemuster (ab 250 Stück optional möglich)

Alle Standardformate (ab 5 Stück) werden auf Basis des aktuell gültigen Standardlayouts produziert. Zur Orientierung dienen die auf jeder Produktseite bereitgestellten PDF-Muster. Ein gesondertes Freigabemuster wird nicht erstellt.-Bei Individualformaten (ab 250 Stück) ist es möglich individuelle Layouts zu erstellen. Daher wird vor Produktion ein entsprechendes Freigabemuster per E-Mail bereitgestellt. Nach Freigabe startet die Produktion.

So funktioniert PENSAKI Freigabemuster

Layoutbeispiel A4 Brief 650

Pensaki Freigabemuster Layout

Bei Geschäftskundenformaten wird das Layout mit dem Kunden im Vorfeld abgestimmt. Das Freigabemuster wird i.d.R. innerhalb von 24 Stunden nach Übertragung der Auftragsdaten erstellt und per E-Mail zur Freigabe versendet, sofern in der Zwischenzeit alle für den Auftrag erforderlichen Zutaten angeliefert wurden (Postkarten, Briefpapier, Beilagen etc.).

Der Begriff “Freigabemuster” bezieht sich auf:

  1. die verwendete Handschrift,
  2. Füller oder Kugelschreiber etc.,
  3. Positionierung Text
  4. Zeilenabstände und Absätze
  5. Ausrichtung der Handschrift

DAS FREIGABEMUSTER BEZIEHT NICHT AUF DIE INHALTE. Alle Inhalte können Sie jederzeit über die Vorschau-Funktion abrufen. PENSAKI schreibt 1:1 was Sie übertragen haben, ohne Korrekturen.